Freitag, 10. Mai 2013

Viele Wege führen nach Rom

Oder: Ein Weg mit Herz


Einen wunderwunderschönen Tag wünsche ich allen!!

Schau mal nach draußen- ist das nicht herrrrrlich?
Sonne scheint, Bienchen summen, und mein Backofen brummt....
Und trotzdem gibt es heute kein Backwerk von mir- aber dennoch etwas Schönes; keine Fotos, aber trotzdem lesenswert; keine Schokolade...aber trotzdem Balsam für die Seele!

Die STORY hierzu beginnt an dem Tag, an dem ich vor langer,langer Zeit ein Flugzeug bestieg, um meinen Traum- für einige Zeit  im Ausland zu leben- verwirklichte und mir meine Freunde zum Abschied ein selbstgestaltetes Buch schenkten.
Also das mit den totaaal altersuneingeschränkten Fotos, Kommentaren (grummel) und natürlich auch den besten Wünschen und so. Klar.

Von einem Freund, genau von dem ich es am wenigsten erwartet hätte, habe ich ein Zitat mit auf den Weg bekommen, an welches ich gerade in Situationen, in denen ich nicht so recht wusste, wie ich mich entscheiden sollte, gerne dran zurückgedacht habe und mir dann auch Mut gegeben hat.

Momentan haben es ein paar meiner Freunde privat nicht ganz einfach, deshalb für sie und auch alle, die gerne weise Worte hören oder sich angesprochen fühlen das Zitat von Don Juan Matus/Carlos Castenada, dessen Worte mein Herz berührten und mich seit langem begleiten.....irgendwie also doch ein Rezept:


„Jedes Ding ist eins von Millionen Wegen.
Darum musst Du immer daran denken, dass ein Weg nur ein Weg ist.
Wenn Du fühlst, dass Du ihn nicht gehen willst, musst Du ihn unter gar keinen Umständen folgen.
 
Um soviel Klarheit zu haben musst Du ein diszipliniertes Leben führen.
Nur dann wirst Du wissen, dass ein Weg nur ein Weg ist, und dann ist es für Dich oder für andere keine Schande, ihm nicht zu folgen, wenn es Dein Herz Dir sagt.
Aber Deine Entscheidung auf dem Weg zu bleiben, oder ihn zu verlassen, muss frei von Furcht und Ehrgeiz sein.
Ich warne Dich.
Sieh Dir den Weg genau und aufmerksam an.
Versuche ihn, sooft es Dir notwendig erscheint.
Dann stell Dir, und nur Dir selbst, eine Frage:
Ist dieser Weg ein Weg mit Herz?
Alle Wege sind gleich: sie führen nirgendwo hin.
Ist es ein Weg mit Herz?
Wenn er es ist, ist der Weg gut. Wenn er es nicht ist, ist er nutzlos.
Beide Wege führen nirgendwo hin, aber einer ist der des Herzens, und der andere ist es nicht.
Auf einem ist die Reise voller Freude, und solange Du ihm folgst, bist Du eins mit ihm.
Der andere wird Dich Dein Leben verfluchen lassen.
Der eine mach Dich stark, der andere schwächt Dich….“
 
 
Also, hab einen schönen Tag!
 

Kommentare:

  1. Silvia, da gibt es nicht's mehr hinzuzufügen - wuuuuunderschööönl
    (Rezept für's Leben fällt mir da auch ganz spontan ein...)

    Alles Liebe!
    Kathrin

    AntwortenLöschen