Sonntag, 27. Januar 2013

Tagada Cupcakes

oder: vom Franzosen abgeguckt ;-)

Ohhhhhh, der Sonntag ist schon fast wieder vorbei und somit auch das (wohlverdiente) Wochenende...
Aber ein Highlight kann ich nicht verschweigen:


Tagada Cupcakes!!!

Ta..waaaaas?
Kennste!!
Nee, nicht???

Jaja, ich eklär's ja schon:
Das sind diese süßen kleinen Erdbeeren aus dem Süßigkeitenregal oder die von der Kirmes in den weißen Papiertütchen mit roten Herzen drauf?
Hierzulande findet man sie unter "Primavera" von dem netten Onkel aus Bonn, der große und kleine Menschen immer so glücklich macht (ja, mich heute auch)!
In Frankreich heißen diese nämlich Tagada.
Auf vielen superschönen französischen Blogs haben mich diese Tagadas angelächelt.




Pink
Süß
Lecker....

....klingt nach mir-  und danach mal mit den süßen "Früchten" zu experimentieren.

Deshalb habe ich mich für Cupcakes mit leckerer Tagadacreme entschlossen.
Das folgende Rezept ist für 4 Cupcakes.
Optimal für mich und meinen Tortenundallestester.
So war ich sicher, dass der ganze TELLER auch aufgegessen wird und alles ratzifatzi
weggeputzt wird...und kein Krümmel übrig bleibt.
Und ich habe Recht gehabt.

Seid ihr mutig???
Et voilà:

Cupcakes Tagada:

50g zerlassene Butter
40 g Zucker
1 Ei
1 TL Vanillezucker
60g Mehl
1 TL Backpulver

Butter, Zucker, Vanillezucker schaumig rühren.
Mehl und Backpulver hinzu (wer mag noch einen Spritzer Zitronensaft).
Dann 4 Mulden des Muffinbleches mit Förmchen auslegen und befüllen.
Bei 180° 15- 20 Minuten im Backofen (vorgeheizt) backen.

Ich gebe es zu, ich habe in den Teig noch jeweils eine Erdbeere "reingedrückt"..karamellisiert so schön--hmmmh.





Tagadacreme:

200ml Sahne
24 Erdbeeren
Quark
1 Päckchen gemahlene Gelantine

20 Erdbeeren in die Sahne und solange erhitzen, bis die Erdbeeren aufgelöst sind.
Abkühlen lassen.
In den Kühlschrank stellen, damit die Masse "fest" wird.
Da mir das zu lange gedauert hat, und ich von der Masse genascht habe (*augenverdreh* weil: ohlálà....superlecker), habe ich mich entschlossen einen relativ großzügigen EL Quark zur Masse zu geben.
Umrühren.
Die Gelantine nach Packungsanleitung zubereiten und zur Masse hinzufügen.


Cupcakes mit Creme verzieren und je eine Erdbeere drauf.....Fertig und reinbeißen!!! 
DÉLICIEUX!!!

Die Creme ist nicht zu schwer und schmeckt nach Erdbeeren ohne chemisch oder arg
künstlich zu schmecken. Eine Tatsache, die mich gewundert hat, aber selbst im Winter
habe ich nichts gegen einen "Erdbeershake". Da lacht doch das Herzlein!

....Ahnung haben sie ja doch, die Franzosen....ein extra Kochbuch über "Tagada" gibt es
übrigens auch...steht also schon fest, wo der nächste Städtetrip hingeht....

Und, da die Creme so lecker ist, habe ich mir gleich eine Extraportion
reserviert.









..... ausgestattet mit soooo viel guter Laune und Erdbeeren im Winter wartet meine neu erstandene Macaronmatte auf mich und noch mehr Tagada....


Einen schönen Abend noch und habt einen Superstart in die neue Woche!!!
Wie ihr seht.....Erdbeeren machen den ollen Winter schön :-)

Liebe Grüße



Kommentare:

  1. Voll lustig! Mein persönlicher Tester liebt diese Erdbeeren und eigentlich war sein Vorschlag dass ich ihm Cupcakes damit zum Geburtstag mache ... Mir war das Ausdenken des Rezeptes in dem Moment zu viel .... hätte ich da schon deins gehabt .. Naja dann darf er sich beim nächsten Mal darüber freuen :-)

    Lg Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, klar, ein Anlass braucht es dafür nicht geben....glaube, die schmecken immer ;-)
      LG Silvia

      Löschen
  2. Ich liebe Tagada Erdbeeren ! Und ich liebe deinen Blog ! Sie können versuchen, die Tagada Erdbeeren mit Bams Bananen zu ersetzen. Es ist auch lecker!

    AntwortenLöschen
  3. Merci Sébastien!
    Ich werde es versuchen - die Idee ist mir im Supermarkt auch schon gekommen, leider kann man sie hier nur in großen Mengen kaufen :-)

    Silvia

    AntwortenLöschen
  4. Das Rezept musste ich mir jetzt natuerlich auch noch flott angucken *lach* Die Cupcakes klingen grossartig!

    AntwortenLöschen
  5. jaaaa....und das schlimme ist, sie schmecken auch noch so gut :-) mich juckt es in den Fingern mit Bananen auszuprobieren, aber hier bekommt man sie ja nur in diesem groooßen Topf...na, mir fällt schon was ein....guten Hunger!!
    LG Silvia

    AntwortenLöschen