Dienstag, 6. November 2012

Hochzeitstorte- die Rezepte I

Oder: hmmmmmmh, LECKER!!!


Hallo zusammen!
Nach dem ereignisreichen Wochenende nun ein Post von mir mit den versprochenen Rezepten!

Fangen wir von oben an:

RED VELVET CAKE

250g Butter
250g Puderzucker
1 Päckchen Vanilleextrakt
4 Eier
400 g Weizenmehl
je 1 TL Backpulver und Natron
1 Prise Salz
4-5 EL Kakao
250 ml Buttermilch
Pastenfarbe (Lebensmittelfarbe in Pastenform), rot


1) Butter, Zucker und Vanilleextrakt zusammen verrühren und so lange durchhalten, bis die Masse fast weiß und schön cremig ist
2) Danach die Eier hinzufügen und weiter rühren
3) Mehl, Natron, Salz, Backpulver und Kakao in eine separate Schüssel "zusammenfügen" und sieben
4) Nun das Gemisch -peut à peut-zur vorher angerührten Zucker/Buttermischung geben
5) Buttermilch hinzu
6) Lebensmittelfarbe hinzu- Vorsicht, die Pastenfarbe ist sehr intensiv- ich habe eine wohlwollende Messerspitze genommen...seht selber, wie sich der Teig verfärbt, wenn zu wenig Farbe, nachfärben geht ja immer.

APFELBLÜTEN- SEKTCREME

Ich muss ehrlich sein, ich habe nicht geschummelt, aber steckt eigentlich nicht wirklich schwieriges
hinter diesem Rezept :-)

250 ml Sekt mit Apfelblüten
1 Pck. Puddingpulver Vanille
250g Butter

Nach Packungsanweisung den Pudding kochen, aber an Stelle der Milch den Sekt nehmen.
Erkalten lassen.
Butter mit der Küchenmaschine weiß/schaumig schlagen und den Pudding hinzu geben.

WUNDERKUCHEN

Die zweite Torte (die mir den größten Schreck bereitet hat, da ein wenig Saft- trotz guten Abtropfens- der Himbeeren den Weg durch den Fondant gefunden hat) bestand aus dem Wunderrezept, welches ich hier schon einmal vorgestellt habe. Der flüssige Teil hier bestand aus Kokosmilch.

RAFFAELOCREME mit HIMBEEREN

Die Füllung bestand aus Raffaelocreme mit Himbeeren.
Das Rezept habe ich aus dem Torten-Talk:

2 Flaschen Rama Cremefine
250 g Raffaelo (darf auch n büschn mehr sein)
1 guten Schluck Kokoslikör
wer mag noch eine Tasse Kokosflocken
1 Packung TK-Himbeeren
6 Blatt Gelantine

 1) Himbeeren auftauen und gut abtopfen lassen

2) Meine Lieblingsaktion: Raffaelos kleinmanschen und Mandel suchen und rauslegen (oder essen)
dann die Kokospralinen komplett zerkleinern und mit guten Schluck Kokoslikör vermengen. Das geht ganz gut mit einer Gabel oder einem Mörser.
3) Gelantine einweichen
4) Die Cremefine schlagen (bis auf 2 EL Cremefine, die bitte an die Seite legen) bis sie schön fest ist...das dauert ein wenig.
5) Wenn die Gelantine eingeweicht ist, ausdrücken und mit den 2 Löffel Cremefine im Topf erwärmen und auflösen
6) Dann zur aufgeschlagenen Cremefine hinzugeben
7) Raffaelos und wer mag die Kokosflocken hinzu

Wenn die Creme auf die Böden gestrichen wird, eine kleine "Mulde" in der Mitte des Tortenboden formen, Die Himbeeren pro Boden/Schicht einteilen und demnach in der "Mulde" verteilen.

Diese Creme ist wirklich sehr lecker und der Kokosgeschmack ist nicht dominant, was mich sehr gewundert hat.






Den Rest gibt es morgen,
einen schönen Abend noch,
LG Silvia




Kommentare: