Freitag, 5. Oktober 2012

Würziger Apfelgenuss

oder:  so habe ich Apfel noch nie gegessen....

Hallo zusammen!

Endlich Wochenende!

Meine momentane Lieblingsserie (wie berichtet) lässt mich wieder träumen und dank Snow White, Emma, Henry und Mr Gold bin ich wieder im Märchenfieber.

Willkommen in der "normalen" Welt hat mich die gute Fee, die mir schon einmal ganz viele Stachelbeeren geschenkt hat noch einmal mit Äpfeln bedacht.
Na, ganz im Stiele von Snow, Ruby (Rotkäppchen) und der bösen Königin- da haben
wir's wieder :-)....

Also habe ich mich ein wenig inspirieren lassen und habe Äpfel - mal eben anders zubereitet.
Et voilá :



Herausgekommen sind: 
"Eingelegte" Äpfel mit Walnuss- Blauschimmelkäsekruste und gebratenen Schinkenstreifen


Klingt kompliziert? Ist aber gar nicht so. 
Und vor allen Dingen: eine Probe für die Geschmacksnerven!


Hier ist das Rezept:

Zuerst habe ich: 1 Liter Wasser und 500 g braunen Zucker aufgesetzt und 2 Zimtstangen, 3 klitzekleine Nelken, Pfeffer und eine Spur Anis hinzugefügt und die Masse erhitzt. 

In der Zwischenzeit habe ich dann 6 Äpfel halbiert (seitlich) und dann das Gehäuse entfernt (habe da einen kleinen Helfer zur Hand, geht auch schneller und einfacher damit).

Wenn die Zuckermasse klar ist und blubbert, die halbierten Äpfel hinzu und etwas mitkochen lassen- meine waren ganz schnell weich, sodass ich nach 7 Minuten schon den Topf vom Herd gezogen habe. 

Dann habe ich das ganze eine Weile (ca. 5 Stunden- besser ist wohl übe Nacht) in der Zuckermasse, zusammen mit den Gewürzen, ziehen lassen.

Nach der Ruhezeit habe ich 100 g Walnüsse mit meinem Mixer zerkleinert und anschließend 100 g Saint Agur mit 2 EL Crème Fraiche verrührt und mit den Walnüssen vermengt. 

Dann wurden die Äpfel aus der Zuckermasse entnommen, abtropfen gelassen und mit der Käse-Walnussmasse bestrichen und in den vorgeheizten Ofen bei 180° so gebacken, bis sich eine leicht dunkelbraune  "Kruste" entsteht.

In der Zeit, wo die Äpfel im Ofen waren, habe ich Schinkenstreifen aufgerollt und kross angebraten und nachdem die Äpfel aus dem Ofen auf den TELLER gewandert sind, habe ich noch schnell auf jedes Äpfelchen ein Röllchen gelegt.

Ich muss gestehen, es ist ein anderes Geschmackserlebnis!!!!
Von einem Geschenk hatte ich noch etwas Kirschbalsam über, davon habe ich ganz wenig- wirklich ganz wenig über die Röllchen gegeben.....das war der Hammer!

Also....wer traut sich auch?


Die Zutaten im Überblick:

6 Äpfel (mittel)
Wasser
500g brauner Zucker
2 Zimtstangen, Anis, Nelken, Pfeffer
100g Walnüsse
100g St Agur 
2 EL Crème Fraiche
Schinkenstreifen

ggf. Fruchtbalsam


Euch allen ein schönes Wochenende!!
LG Silvia





Kommentare:

  1. Uih... na das ist ja mal was! :)
    Das mit dem Käse ist ja nicht so mein Fall (bei mir hört es bei mildem Ziegenkäse auf, denn mit Käse kann ich so garnicht), aber Apfel und Walnuss hört sich schonmal super an! Und der Schinken dazu... mmhh... das ist bestimmt auch sehr lecker!!
    Was meinst Du, kann man das auch mit einem anderen Käse probieren? Vielleicht mit einem Semicurado hier aus Spanien, der ist zwar fest und kann sich nicht als Aufstrich verwenden, aber man könnte das Rezept ja etwas abwandeln... was meinst Du?
    Glg y que tengas un buen fin de semana :)
    Merle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hola Merle!
      Aber sicher, wenn man ihn kleinhobelt, dann kannst Du's ja auch mit Walnüssen....bestimmt auch mit anderen vermengen...schmeckt bestimmt...probiers mal aus...ich muss auch noch dran feilen...dachte schon an Ziegenkäse...aber mit Semicurado, glaub ich, würd ich andere Nüsse nehmen...aber lass bitte hören, wies geschmeckt hat... bin schon gespannt!!! LG Silvia

      Löschen