Samstag, 15. September 2012

Basilikum- Parmesan Mandeln


ODER: PEETY SPARKLES Mandelkreation

Hallo zusammen!

Ich hoffe es geht Euch allen gut!
Mein Tortenundallestester und ich waren die letzten 2 Wochen im Urlaub und konnten uns auch ein wenig erholen.

Es kam auch einiges auf den TELLER:

Wir haben so einiges erlebt, 
positives wie negatives;
haben Regen und Sonnenschein abbekommen, 
haben entdeckt, dass ER Tomaten doch mag- dass wir mit Gurken aber noch warten müssen (man darf nicht gleich übermütig werden), 
dass Hähnchenfleisch , Brötchen, Mayo, Ketchup und Salatgarnitur ein wahres Festessen ist, 
dass Meeresrauschen absolut entspannend sein kann, 
dass die Seele wirklich mal entspannen muss…

Deshalb war es auch ein wenig still hier…aber ich habe auch wieder etwas vorbereitet, was auf Eurem TELLER nicht fehlen sollte und supereinfach ist.
Hätte ich nicht gedacht, weil sooooo lecker!!

Die Story dazu: 
In einem meiner letzten Posts habe ich von dem Projekt „Post aus meiner Küche“ berichtet.
Die liebe Peety Sparkless hat mir ein sehr leckeres Packet zum Picknick zubereitet, und ich habe mich zuerst und ABSOLUT BERECHTIGT über die Basilikum- Parmesanmandeln hergemacht und als ich daheim war, waren sie auch schon alle auf…einfach so…
Mein Tortenundallestester, der so lieb war mit zu diesem Picknick zu kommen, war ein wenig entrüstet darüber, dass keine mehr da waren, ein Beweis also, dass die kleinen Leckerschmecker keine Kirmesmandeln (gell, Miss Sparkles :-)) , aber sehr lecker sind!!

Nun habe ich gesehen, dass alle Rezepte auf Peety's Blog stehen, und heute habe ich mir sofort die leckeren Mandeln gemacht. Ich habe das Rezept- wie immer- etwas abgewandelt.

Wies geht? Ganz einfach:
Ärmel hoch und:

Ofen auf 150° vorheizen,
2 Eiweiße steif schlagen
45-50 Basilikumblätter mit etwas steifem Eiweiß pürieren,
restliches Eiweiß hinzu und 3-4 groooße, wohlgemeinte Löffel Parmesankäse hinzu,
ebenso einen Hauch von „Kräuter der Provence“ – Gewürz hinzu und wieder pürieren.

Anschließend
200g nicht gehäutete Mandeln in die Masse geben und umrühren, damit sich alles vermengt.

Dann alles auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech verteilen und für eine halbe Stunde in den Ofen.
Nach der Hälfte der Zeit die Mandeln umdrehen und, falls notwendig voneinander trennen.

Am Ende habe ich noch 2 TL Salz (ich salze grundsätzlich nach, sorry) über die Mandeln verteilen und abkühlen lassen.




Und dann…Rotwein auf und genießen!

Wünsche Euch noch einen schönen Abend!

Bis bald,
Silvia


Kommentare:

  1. Da bist Du ja wieder!! Zurück aus dem Urlaub, was? :)
    Diese Mandeln sehen ja mal interessant aus... mit Parmesan...
    Das wäre die typischen Knabbereien bei denen ich meinem Tortenundallestester die Zutaten nicht sagen dürfte. Denn dann würde er die Mandeln bestimmt nicht probieren :)
    Nichtwissend allerdings was er da isst, würden sie ihm aber mit Sicherheit schmecken :)
    Besitos,
    Merle

    AntwortenLöschen
  2. Yuuuuuppp, da bin ich wieder!!!
    Och, ich könnte mir die auch mit Manchego gut vorstellen und sooooo.....hey, Du bringst mich auf eine Idee!!!!
    LG Silvia

    AntwortenLöschen