Donnerstag, 3. Mai 2012

Expo Tarta Madrid

"Nicht mal in Spanien kannst Du mich mit Deinem Tortengedöns in Ruhe lassen!"
-Hörte ich schon auf dem Flug nach Madrid. Wir wollten unsere Freunde dort besuchen.
"Neee, kann ich nicht! Und wenn ich ehrlich bin WILL ich auch nicht!"

Die "Verhandlungen" liefen dann zu meinem Gunsten aus. Wir gingen zur Tortenausstellung! Yippiiieh!

Die Expo Tarta fand vom 21.-22. April im NH Hotel Eurobuilding in Madrid statt.
Der Eintritt von 1 Euro/pro Person wurde an einen guten Zweck gespendet.

Was gab es zu sehen? Was wurde angeboten?

Also, es gab verschiedene Vorträge zu verschiedenen Themen, die alle gut besucht waren,
natürlich viele Verkaufsstände, die fleißig zu tun hatten.
Die Preise waren, anders kann ich es nicht sagen, absolut in Ordnung!
Außerdem hätte ich nie gedacht, was man so alles erleben kann, wenn man sich in einer Schlange zum bezahlen befindet :-).
Dazu aber in einem späteren Post mehr.
Der wird dann der wunderbaren Sarah aus Madrid gewidmet.

Eine Menge AussTELLER waren auch da und ich war und bin begeistert, was sie alles von ihrem Können gezeigt haben und was ihre Werke für STORIES erzählt haben.

Hier nur stellvertretend für alle Künstler ein paar Bilder (die, die dank meiner nächtlichen Löschaktion übrig geblieben sind, jaaaaa, so bin ich)







Natürlich gab es noch einen Wettbewerb, der in verschiedene Kategorien aufgeteilt war:
Hochzeitstorten ( auch hier nur ein paar Beispiele):






Cupcakes- für die Qualität muss ich mich entschuldigen, zur Zeit kann ich nur Fotos mit dem Handy machen...aber nicht nur die Cupcakes, auch die Tassen mit Inhalt waren modelliert und essbar, die Idee fand ich witzig:





Cookies und Blumen, hier ein Beispiel an Brombeeren, die mich nicht mehr losgelassen hatten, sie "glänzten" so schööön, wenn auch aus Zucker:


Und dann noch -ich übersetze mal mit "kindlichen" Motive- und eine eigene Competition für Kinder zwischen 8 und 13 Jahren:



Einfach beeindruckend.
Mehr Fotos oder Informationen findet Ihr hier oder hier

Am Samstag waren 4.000 Menschen auf der Ausstellung, wir mussten uns oft gedulden, damit wir etwas sehen konnten, aber es hat sich auf jeden Fall gelohnt....und an einigen Ständen konnte man nicht nur Cupcakes auf den TELLERN begutachten, sondern auch kaufen ...hmmmmmmh , yammi.

Allerdings beinhaltete mein Tortendeal auch, dass ich meinen Tortenundsonstallestester mit in sein Paradies begleiten musste: ins museo de jamón (Tapasbar wo ER eine Portion Schinken - serviert auf einem TELLER- nach der anderen bestellte....und auch genoß--- ist doch klar!)

Kurz vorm Auto fanden wir ein anderes Meisterwerk:


Wie DAS ohne Pieper geht, ist mir ein Rätzel.



Ach ja, unseren spanischen Freunden hat die Tapasbar gefallen----die Expo Tarta aber auch!

Liebe Grüße, Silvia

Kommentare:

  1. Elena y Miguel: nos encanto ir con vosotros a expo tarta, fue muy divertido y vimos auténticas obras de arte..."Como las que haces".
    un abrazo ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Muchas gracias...nosotros también. Solamente era posible a causa de vosotros ;-) un abrazo y un abrazo especial al Mäuslein! Silvia

    AntwortenLöschen